Brusttastuntersuchung "Discovering Hands"

Was ist eine "Discovering Hands"-Untersuchung?

Brusttastuntersuchung Discovering Hands

Es handelt sich um eine neuartige, schmerzfreie Untersuchungsmethode, bei der blinde bzw. hochgradig sehbehinderte Frauen Brustabtastungen durchführen. Der Tastsinn der eingesetzten Untersucherinnen ist durch ihre Sehbehinderung deutlich besser ausgebildet, was es ermöglicht, bereits kleinste Gewebsveränderungen zu erkennen.

Die Wirksamkeit soll nun durch eine österreichische Studie belegt werden, an der sich die Privatklinik Döbling als eine der ersten Studienpartner beteiligt. Für die Frauen bedeutet dies, dass sie die Tastuntersuchung beim Gynäkologen und die Mammographie mit einer weiteren Vorsorgeuntersuchung sinnvoll ergänzen können.

Brustkrebs ist nach wie vor die häufigste Krebserkrankung von Frauen – jedes Jahr sind rund 5.000 Frauen in Österreich betroffen. Eine frühzeitige Diagnose ermöglicht eine weniger belastende Behandlung und verbessert die Überlebenschancen der Patientinnen erheblich.

Eine "Discovering Hands"-Untersuchung ist empfohlen ...

  • zur Früherkennung im Rahmen der Brustkrebsvorsorge
  • ab dem 40. Lebensjahr

Die Tastuntersuchung stellt keinen Ersatz für eine Mammographie dar.

Wie wird eine "Discovering Hands"-Untersuchung durchgeführt?

Brusttastuntersuchung Discovering Hands im Liegen

Die Untersuchung wird nach einem eigens entwickelten, standardisierten und qualitätsgesicherten Untersuchungskonzept durchgeführt. In einer 30- bis 45-minütigen Untersuchung im Sitzen und Liegen tastet die Tastuntersucherin das Brustdrüsengewebe systematisch in allen drei Ebenen ab, sodass auch Knoten in der Tiefe festgestellt werden können. Patentierte Orientierungsstreifen bilden dabei ein Koordinatensystem, das den Untersuchungsbefund für andere zu jedem Zeitpunkt exakt nachvollziehbar macht.

Tastuntersucherin und Arzt arbeiten dabei im Team: Die abschließende Diagnose stellt der Arzt, der bei einer tastbaren Veränderung des Brustdrüsengewebes eine weitergehende Abklärung einleitet.

Was Sie vor einer "Discovering Hands"-Untersuchung beachten sollten:

  • Günstigster Zeitpunkt für diese Untersuchung ist – für Frauen vor der Menopause – in der ersten Zyklushälfte.

Wenn Sie einen Termin zur Mammographie vereinbaren, können Sie die kostenlose Dreifachuntersuchung
– Brusttastuntersuchung durch eine blinde bzw. sehbehinderte Frau,
- Brusttastuntersuchung durch einen Arzt/eine Ärztin und
- Mammographie
buchen.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns unter:
T: +43 1 360 66-5000
(Institut für Bildgebende Diagnostik und Interventionelle Radiologie: Öffnungszeiten etc.)

Weiterführende Informationen:
www.discovering-hands.at